Startseite » Digital Marketing Blog » Affiliate Marketing: Diese WordPress-Plugins verwende ich

Affiliate Marketing: Diese WordPress-Plugins verwende ich

Affiliate Marketing: Diese WordPress-Plugins verwende ich

Im Rahmen meiner Artikelserie „Geld verdienen mit dem Blog“ stelle ich Dir Tools vor, um sogenannte Affiliate-Links ganz einfach auf Deinen Blog zu bringen. Die beiden folgenden WordPress-Plugins habe ich selbst im Einsatz und kann sie nur empfehlen.

Thirsty Affiliate für sogenanntes Link Cloaking
Dieses Plugin nutze ich fürs Verschleiern langer Affiliate-Links

Thirsty Affiliate für sogenanntes Link Cloaking

Mit Thirsty Affiliate kannst Du aus ewig langen Affiliate-Links „schöne“ Links generieren. Cloaking nennt sich das.

Was ist Link Cloaking?

Stell Dir vor, ich empfehle Dir im Blog ein Produkt oder ein Hotel. Sagen wir ein paar Hotels in Stockholm auf tripadvisor.

Der Affiliate Link zu awin sieht dann so aus

https://www.awin1.com/cread.php?awinmid=10074&awinaffid=379757 [...]

Das ist nicht schön und auch ist der Link nicht sehr aussagekräftig.

Über ein Tool zum sog. Link Cloaking mache ich daraus eine schöne Weiterleitung

https://pixelschmitt.de/goto/stockholm-hotels/

Der Link dahinter führt aber weiterhin zu tripadvisor.

Unerfahrene Nutzer:innen könnten abgeschreckt sein und einen Virus hinter dem langen Link vermuten.

Wenn der Link aber noch meine Domain in der Adresse hat, ist das Vertrauen größer und wird eher angeklickt.

Notiz an mich für die To-Do-Liste:

Per CSS werde ich noch alle Link mit /goto/ in der URL stylen. Wahrscheinlich zeige ich ein Icon an, um zu zeigen, dass das Affiliate-Links sind.

Das Gleiche werde ich auch noch für alle weiteren externen Links zu Affiliate-Seiten machen. Das geht per CSS sehr komfortabel.

Der weitere große Vorteil dieser Links ist, dass sie zentral verwaltet werden. Wenn ich jetzt mal einen Link anpassen muss, dann mach ich das einmal und das Linkziel ändert sich automatisch für https://pixelschmitt.de/goto/stockholm-hotels/ – ohne dass ich alle Seiten einzeln anpassen muss.

Link Cloaking ist nicht bei allen Anbietern erlaubt!

Bevor Du dich mit Link Cloaking beschäftigst, lies die AGBs genau durch. Manche Anbieter verbieten das „Verschleiern“ der Ziel-URL. Stattdessen muss das Ziel jederzeit erkennbar sein.

Anbieter wie amazon bieten eigene URL-Shortener an, um die langen Links zu kürzen.

Auto Affiliate Links fügt automatisch Affiliate-Links in deine Artikel ein.

Auto Affiliate Links

Du kannst Affiliate-Links und Schlüsselwörter manuell festlegen, wo sie in deinen Inhalt eingefügt werden sollen.

Das bedeutet: Wenn ich den Link https://pixelschmitt.de/goto/stockholm-hotels/ immer dort einbinden möchte, wo das Wort „Stockholm“ in den Artikeln vorkommt, dann nutze ich dieses Plugin.

So einfach setzt Du Affiliate-Links im Blog

Das Plugin checkt jetzt also alle Beiträge auf das Keyword Stockholm und setzt den gewünschten Link.

Mit diesen Plugins kannst Du recht einfach Affiliate-Links in deinen Blogartikeln unterbringen. Du definierst sie einmal und die Plugins setzen die Links im gesamten Blog. Sollte sich später mal was am Linkziel ändern, kannst Du alles an einer Stelle aktualisieren.

nv-author-image

Thomas pixelschmitt

Aus Erlangen und seit 2000 im Online Marketing unterwegs. Solide Ausbildung als Mediengestalter, verschiedene berufsbegleitende Weiterbildungen und Stationen in Agenturen und Unternehmen unterschiedlichster Größe. Hier blogge ich über alle digitalen Themen, die mich interessieren und beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.