Twitter unter Elon Musk: Chaos pur!

Thomas pixelschmitt® Schmitt
Experte für Digitales Marketing

Elon Musk hat Twitter gekauft und stellt den kompletten Laden gerade auf den Kopf. Die News dazu hast du bestimmt mit bekommen. Die Geschichten überschlagen sich und es werden von Tag zu Tag mehr.
Inhaltsverzeichnis

Elon Musk hat Twitter gekauft und stellt den kompletten Laden gerade auf den Kopf. Die News dazu hast du bestimmt mit bekommen. Die Geschichten überschlagen sich und es werden von Tag zu Tag mehr.

Ich sammle dir hier einfach mal ein paar interessante Themen und Artikel:

Donald Trump ist zurück auf Twitter (will aber nicht tweeten)

Das was viele befürchtet haben, ist passiert: Donald Trumps Twitter-Account wurde reaktiviert. Twitter hatte den Account mit 83 Mio Follower nach dem Sturm auf das Capitol am 6.1.2021 gesperrt. 

Elon Musk ließ in dieser Woche die Twitter-Nutzer abstimmen und das Ergebnis war ganz knapp Pro Trump.

Etwas mehr als 15 Millionen Twitter-Nutzer nahmen an der Umfrage teil. 51,8 % stimmten für die Rückkehr Trumps.

 

Der Account ist also wieder da. Inzwischen hat @realDonaldTrump 87,6 Mio Follower.

Donald Trump scheint den Account nicht nutzen zu wollen, er bleibt lieber auf seiner eigenen Plattform TrutzSocial

Ich glaube aber, dass es ihn schon stark in den Fingern juckt, dieses riesige Sprachrohr wieder zu aktivieren. Aktuell findest du dort seine Tweets bis zur Sperrung am 8.1.2021

Elon Musk scheint sich der Versuchung sehr bewusst zu sein. Einer seiner letzten Tweets spricht Bände. Zum Text „And lead us not into temptation (und führe uns nicht in Versuchung)“ postete er dieses recht eindeutige Foto.

Gefeuerte Twitter-Mitarbeiter feiern Entlassung mit Countdown

Elon Musk hat von den verbleibenden Mitarbeitern “Hardcore” gefordert. Also Arbeitszeiten von mehr als 80 Stunden pro Woche. Wer das nicht nicht leisten möchte, wurde quasi automatisch gefeuert.

Dieses Video scheint zu zeigen, wie Twitter-Mitarbeiter, die sich gegen Elon Musk entschieden haben, in einem leeren Büro die Sekunden bis zu ihrer Entlassung herunterzählen.

Twitter hat sein Copyright Strike System ausgehebelt, Nutzer laden komplette Filme hoch

Erst die Massenentlassungen, dann haben noch viele Mitarbeiter selbst gekündigt: Das Ergebnis scheint ein riesiges Chaos zu sein.

Am Sonntagabend stellte sich heraus, dass Twitters automatisches System zur Unterbindung von Urheberrechtsverletzungen nicht mehr funktioniert. Ein Nutzer wurde viral, weil er den gesamten Film „The Fast and the Furious Tokyo Drift“ in zweiminütigen Abschnitten in einem Thread mit 50 Tweets hochgeladen hatte.

Das Video ist inzwischen nicht mehr verfügbar, die Risse in Twitters Infrastruktur sind aber immer offensichtlicher.

Zuletzt aktualisiert vor 1 Woche von pixelschmitt

* Mit einem * (Stern) markierte Links sind sogenannte Affiliate-/Empfehlungslinks. Über diese Links gelangst du auf die Seite eines Anbieters. Dieser Anbieter zahlt mir ein kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Das interessiert dich bestimmt auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert