Wie entfernt man das URL-Feld aus dem WordPress-Kommentarformular?

Thomas pixelschmitt® Schmitt
Experte für Digitales Marketing

Wenn du einen Blog oder eine WordPress-Website mit aktivierten Kommentaren betreibst, kommst du um Kommentarspammer nicht herum. So trickst du Spammer aus!
Inhaltsverzeichnis

Wenn du einen Blog oder eine WordPress-Website mit aktivierten Kommentaren betreibst, kommst du um Kommentarspammer nicht herum. Captchas helfen beim Bot-Spamming. Aber wie verhinderst du, dass ein Mensch ein Captcha überwindet und einen Spam-Kommentar schreibt, nur um einen Link auf deiner Website zu pushen?

URL-Feld in WordPress-Kommentaren per Plugin entfernen

Wenn du nicht an den Dateien deiner WordPress-Installation arbeiten möchtest, dann verwende einfach ein Plugin. 

Es gibt zu dem Thema „URL aus Kommentaren entfernen“ sehr viele Plugins. Ich empfehle dir hier drei Stück. 

Die Funktion ist bei allen die gleiche. 

Sobald du eins der Plugin installiert hast, ist der URL-/Websitefeld direkt aus den Kommentaren verschwunden. Du musst nichts mehr machen. 

URL-Feld in WordPress-Kommentaren über die functions.php entfernen

Wenn du kein Plugin installieren möchtest, dann kannst du auch mit einem Stück Code die URLs entfernen. Dafür musst du technisch versierter sein und Zugriff auf die functions.php deines Themes haben.

Ich gehe hier nicht ins Detail. Wenn du dich auskennst, dann weißt du wo du suchen musst. Alle anderen sollten lieber das Plugin nutzen. Änderungen in der functions.php zerstören unter Umständen dein komplettes Theme. 

Du musst also wissen, was du tust. Ich übernehme keine Haftung für fehlerhafte Ausführung. 

				
					add_filter('comment_form_default_fields', 'website_remove');
function website_remove($fields)
{
if(isset($fields['url']))
unset($fields['url']);
return $fields;
}
				
			

Füge dieses Code-Snippet am Ende deiner functions.php ein und lade alles wieder auf den Server. 

Der Code oben erstellt eine Funktion namens website_remove() und entfernt (oder löscht) das URL-Feld.

Mit dem Hook add_filter() übergeben wir das Argument an die WordPress-Standardfunktion comment_form_default_fields, die Felder des Kommentarformulars enthält.

Wenn du regelmäßig Ziel von Link-Spam in Kommentaren bist und nur wenig Zeit hast, die Kommentare zu moderieren, dann wird das vollständige Entfernen des Website-Feldes die Link-Spammer ernsthaft abschrecken.

Zuletzt aktualisiert vor 1 Monat von pixelschmitt

* Mit einem * (Stern) markierte Links sind sogenannte Affiliate-/Empfehlungslinks. Über diese Links gelangst du auf die Seite eines Anbieters. Dieser Anbieter zahlt mir ein kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Das interessiert dich bestimmt auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert