Inhaltsverzeichnis

Wie nutzen Menschen in Deutschland das Internet und Social Media? (2023)

Thomas pixelschmitt® Schmitt
Experte für Digitales Marketing

Aktuelle Nutzerzahlen zu Internet und Social Media in Deutschland
Aktuelle Nutzerzahlen zu Internet und Social Media in Deutschland
Hier findest du aktuelle Zahlen darüber, wie die Menschen in Deutschland im Jahr 2023 das Internet und Social Media nutzen.

Digital 2023: Germany

Immer zu Beginn des Jahres werden detaillierte Daten zur weltweiten Internetnutzung veröffentlicht.

Alle Berichte werden von Simon Kemp und dem Team von Kepios erstellt, mit Unterstützung von unter anderem Hootsuite und We Are Social.

Ich habe dir hier die Daten zu Deutschland zusammengefasst. Alle Informationen zum Nachlesen und die Original-Statistik (180 Seiten) findest du unter datareportal.com/reports/digital-2023-germany

Digitale Nutzung in Deutschland 2023: Die Zahlen im Detail

Internetnutzung in Deutschland
Internetnutzung in Deutschland

Anfang 2023 gab es in Deutschland 77,53 Millionen Internetnutzer, was einer Internetpenetration von 93,1 Prozent entspricht.

Der Anteil der Social-Media-Nutzer an der Gesamtbevölkerung betrug 85,1 Prozent und lag bei 70,90 Millionen.

Zudem gab es 119,6 Millionen aktive Mobilfunkanschlüsse, was 143,6 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht.

Bevölkerung im Vergleich

Im Januar 2023 betrug die Einwohnerzahl Deutschlands 83,31 Millionen, was einem Rückgang von 114 Tausend (-0,1 Prozent) gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Anteil der Frauen an der Bevölkerung betrug 50,7 Prozent, der der Männer 49,3 Prozent. In den Städten lebten 77,7 Prozent der Bevölkerung, in den ländlichen Gebieten 22,3 Prozent.

Altersverteilung

Das Durchschnittsalter in Deutschland betrug 44,9 Jahre. Die Altersgruppen der Gesamtbevölkerung verteilten sich wie folgt

  • 4,7 Prozent zwischen 0 und 4 Jahren
  • 7,5 Prozent zwischen 5 und 12 Jahren
  • 4,5 Prozent zwischen 13 und 17 Jahren
  • 7,2 Prozent zwischen 18 und 24 Jahren
  • 12,4 Prozent im Alter von 25-34 Jahren
  • 12,8 Prozent zwischen 35 und 44
  • 12,8 Prozent zwischen 45 und 54 Jahren
  • 15,6 Prozent zwischen 55 und 64 Jahren
  • 22,6 Prozent 65 Jahre und älter

Internetnutzung in Deutschland

Im Januar 2023 gab es in Deutschland 77,53 Millionen Internetnutzer, was einer Internetdurchdringung von 93,1 Prozent entspricht.

Gegenüber dem Vorjahr ist ein Rückgang von 67 Tausend (-0,09 Prozent) Internetnutzern zu verzeichnen. Dies bedeutet, dass 6,9 Prozent der Bevölkerung oder 5,78 Millionen Menschen Anfang 2023 das Internet nicht nutzten. Diese Zahlen können jedoch die Realität unterschätzen, da es zu Verzögerungen bei der Datenerhebung und -auswertung kommen kann.

Internetgeschwindigkeit in Deutschland

Die Daten von Ookla zeigen, dass die durchschnittliche mobile Internetverbindungsgeschwindigkeit über Mobilfunknetze in Deutschland Anfang 2023 bei 56,18 Mbit/s lag, während die durchschnittliche feste Internetverbindungsgeschwindigkeit 80,69 Mbit/s betrug. 

Im Vergleich zum Vorjahr ist die mediane mobile Internetverbindungsgeschwindigkeit um 5,16 Mbit/s (+10,1 Prozent) und die mediane stationäre Internetverbindungsgeschwindigkeit um 13,54 Mbit/s (+20,2 Prozent) gestiegen.

Die digitale Landschaft in Deutschland zeichnet sich durch eine hohe Internetdurchdringung, eine große Zahl von Nutzern sozialer Medien und einen rasanten Anstieg der Internetanschlussgeschwindigkeiten aus. Die Daten zeigen einen leichten Rückgang der Internetnutzer, können aber aufgrund von Verzögerungen bei der Datenerhebung und -auswertung nicht ganz der Realität entsprechen.

Bevölkerung in Deutschland
Bevölkerung in Deutschland
Wie werden Medien genutzt in Deutschland?
Wie werden Medien genutzt in Deutschland?
Top Websites in Deutschland (nach SEMRush)
Top Websites in Deutschland (nach SEMRush)
Top Websites in Deutschland (nach similarweb)
Top Websites in Deutschland (nach similarweb)
Top Google Suchanfragen in Deutschland
Top Google Suchanfragen in Deutschland

Wie wird Social Media in Deutschland 2023 genutzt?

Im Januar 2023 war die Nutzung sozialer Medien in Deutschland mit insgesamt 70,90 Millionen Nutzern, was 85,1 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht, sehr erfolgreich.

Die Werbeplanungstools der führenden Social-Media-Plattformen zeigen, dass 62,40 Millionen Nutzer ab 18 Jahren in Deutschland in sozialen Medien aktiv waren, was 89,9 Prozent der Gesamtbevölkerung ab 18 Jahren entspricht. 

Darüber hinaus nutzten im Januar 2023 unabhängig vom Alter 91,4 Prozent aller deutschen Internetnutzer mindestens eine Social-Media-Plattform.

Hinsichtlich des Geschlechts waren 50,3 Prozent der Social-Media-Nutzer in Deutschland weiblich und 49,7 Prozent männlich. Insgesamt nimmt die Nutzung von Social Media in Deutschland weiter zu und spielt eine wichtige Rolle in der digitalen Landschaft.

Wie wird Social Media genutzt in Deutschland?
Wie wird Social Media genutzt in Deutschland?
Meist genutzte Social Media Plattformen in Deutschland
Meist genutzte Social Media Plattformen in Deutschland
Beliebteste Social Media Plattformen in Deutschland
Beliebteste Social Media Plattformen in Deutschland
Wieviel Zeit verbringt man in Deutschland mit Social Media?
Wieviel Zeit verbringt man in Deutschland mit Social Media?

Wie wird Facebook in Deutschland genutzt?

Facebook Werbereichweite in Deutschland
Facebook Werbereichweite in Deutschland

Laut Meta-Werbedaten hatte Facebook Anfang 2023 24,50 Millionen Nutzer in Deutschland.

Während die Meta-Werbedaten einen Rückgang der potenziellen Reichweite von Facebook-Werbung in Deutschland zeigen, ist es wichtig zu beachten, dass diese Zahlen nicht als monatliche aktive Nutzer, Engagement-Raten oder als Spiegelbild einer Veränderung der Gesamtnutzerbasis interpretiert werden sollten.

Trotz dieser Vorbehalte können die Metadaten zur Anzeigenreichweite dennoch einen Einblick in die Nutzungstrends von Facebook geben. 

So entspricht die Anzeigenreichweite von Facebook in Deutschland zu Beginn des Jahres 2023 29,4 Prozent der Gesamtbevölkerung. Zudem nutzen 33,5 Prozent der Zielgruppe ab 13 Jahren in Deutschland Facebook.

Hinsichtlich des Geschlechts sind 50,4 Prozent der Facebook-Nutzer in Deutschland weiblich und 49,6 Prozent männlich

Dabei ist zu beachten, dass die Werbeträger von Meta nur geschlechtsspezifische Daten für “weibliche” und “männliche” Nutzer liefern.

Wie wird YouTube in Deutschland genutzt?

YouTube Werbereichweite in Deutschland
YouTube Werbereichweite in Deutschland

Anfang 2023 hat Google seine Werbedaten aktualisiert und angegeben, dass YouTube in Deutschland 70,90 Millionen Nutzer hat

Es ist wichtig zu beachten, dass die Zahlen zur Werbereichweite von YouTube nicht unbedingt die monatliche Anzahl der aktiven Nutzer der Plattform widerspiegeln und dass es Abweichungen zwischen den beiden geben kann.

Die Daten von Google zeigen jedoch, dass die Werbereichweite von YouTube Anfang 2023 85,1 Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland abdeckte. 

Diese Reichweite entspricht 91,4 Prozent aller Internetnutzer (unabhängig vom Alter) in Deutschland im Januar 2023.

Von den YouTube-Nutzern in Deutschland zu Beginn des Jahres 2023 waren 50,3 Prozent weiblich und 49,7 Prozent männlich. Es ist zu beachten, dass die Werberessourcen von Google nur Daten zum Geschlecht der weiblichen und männlichen Nutzer liefern.

Laut Googles Werbeplanungstools ist die potenzielle Werbereichweite von YouTube in Deutschland zwischen Anfang 2022 und Anfang 2023 um 1,7 Millionen (-2,3 Prozent) zurückgegangen

Dieselben Daten zeigen, dass die Anzahl der Nutzer, die Werbetreibende mit Anzeigen auf YouTube in Deutschland erreichen können, zwischen Oktober 2022 und Januar 2023 um 100 Tausend (-0,1 Prozent) gesunken ist.

Top YouTube Suchanfragen in Deutschland
Top YouTube Suchanfragen in Deutschland

Wie wird Instagram in Deutschland genutzt?

Instagram Werbereichweite in Deutschland
Instagram Werbereichweite in Deutschland

Anfang 2023 hatte Instagram in Deutschland 27,45 Millionen Nutzer, wie aus den in Metas Werbetools veröffentlichten Daten hervorgeht.

Zu beachten ist, dass diese Zahlen zur Werbereichweite nicht unbedingt mit den Zahlen der monatlich aktiven Nutzer übereinstimmen.

Die revidierten Zahlen legen aber nahe, dass die Werbereichweite von Instagram in Deutschland zu Beginn des Jahres 32,9 Prozent der Gesamtbevölkerung entsprach.

Auch wenn Instagram auf Nutzer ab 13 Jahren beschränkt ist, nutzten im Jahr 2023 37,5 Prozent der werberelevanten Zielgruppe in Deutschland die Plattform.

Die Reichweite von Instagram in Deutschland entsprach Anfang 2023 zudem 35,4 Prozent der hiesigen Internetnutzer, unabhängig vom Alter.

Anfang 2023 waren 50,4 Prozent der Nutzer auf Instagram in Deutschland weiblich und 49,6 Prozent männlich.

Es ist zu beachten, dass Metas Werberessourcen nur Geschlechterdaten für “weibliche” und “männliche” Nutzer veröffentlichen.

Laut den in den Planungstools von Meta veröffentlichten Daten sinkt die potenzielle Werbereichweite von Instagram in Deutschland zwischen 2022 und 2023 um 2,4 Millionen (-8,0 Prozent).

Auf Quartalsbasis zeigen dieselben Daten, dass die Größe des Instagram-Anzeigenpublikums in Deutschland zwischen Oktober 2022 und Januar 2023 um 750 Tausend (-2,7 Prozent) abnimmt.

Wie im obigen Abschnitt zu Facebook erwähnt, korrelieren Veränderungen der Reichweitenzahlen jedoch nicht zwangsläufig mit Veränderungen der aktiven Nutzerbasis der Plattform insgesamt.

Wie wird TikTok in Deutschland genutzt?

TikTok Werbereichweite in Deutschland
TikTok Werbereichweite in Deutschland

Laut den Werbedaten von ByteDance hatte TikTok Anfang 2023 in Deutschland 20,65 Millionen Nutzer ab 18 Jahren.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Werbetools von ByteDance nur Nutzer ab 18 Jahren anzeigen, während Werbetreibende TikTok-Anzeigen auf Nutzer ab 13 Jahren ausrichten können.

Die Zahlen von ByteDance zeigen, dass TikTok-Werbung Anfang 2023 29,7 Prozent aller Erwachsenen ab 18 Jahren in Deutschland erreichen wird.

Die Reichweite von TikTok-Werbung in Deutschland liegt Anfang 2023 bei 26,6 Prozent der lokalen Internetnutzer, unabhängig vom Alter.

Die Daten zeigen auch, dass 51,0 Prozent des TikTok-Publikums in Deutschland Anfang 2023 weiblich und 49,0 Prozent männlich waren.

Es ist zu beachten, dass die Werberessourcen von ByteDance nur Geschlechtsdaten für “weibliche” und “männliche” Nutzer veröffentlichen.

Betrachtet man das Nutzerwachstum in Deutschland, so zeigen die Werbeplanungstools von ByteDance, dass die potenzielle Werbereichweite von TikTok von Anfang 2022 bis Anfang 2023 um 3,7 Millionen Nutzer oder 21,5 Prozent gestiegen ist.

Die Daten zeigen, dass die potenzielle Werbereichweite von TikTok in Deutschland zwischen Oktober 2022 und Januar 2023 um 5,8 Millionen oder 39,0 Prozent gestiegen ist.

Dies deutet darauf hin, dass die Reichweite zwischen Januar 2022 und Oktober 2022 zurückgegangen sein könnte.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Zielgruppen nicht notwendigerweise die gesamte Nutzerbasis einer Plattform repräsentieren, und da die Werbetools von TikTok nur Daten für Nutzer ab 18 Jahren liefern, entsprechen diese Veränderungen der Anzeigenreichweite nicht notwendigerweise den Veränderungen der gesamten Nutzerbasis von TikTok.

Wie wird der Facebook Messenger in Deutschland genutzt?

Messenger Werbereichweite in Deutschland
Messenger Werbereichweite in Deutschland

Laut den in Metas Werberessourcen veröffentlichten Daten erreichten die Facebook-Messenger-Anzeigen Anfang 2023 14,15 Millionen Nutzer in Deutschland. 

Die revidierten Zahlen des Unternehmens zeigen, dass die Anzeigenreichweite der Plattform 17,0 Prozent der Gesamtbevölkerung in Deutschland entsprach, obwohl die Nutzung der Plattform auf Personen ab 13 Jahren beschränkt ist. 

Bemerkenswert ist, dass Facebook Messenger-Anzeigen 19,3 Prozent der in Frage kommenden Zielgruppe in Deutschland erreichten

Darüber hinaus lag die Reichweite der Facebook Messenger-Anzeigen bei 18,3 Prozent der lokalen Internetnutzer in Deutschland

Hinsichtlich des Geschlechts waren 50,5 Prozent der Facebook Messenger Nutzer in Deutschland weiblich, während 49,5 Prozent männlich waren.

Metas Werbetools veröffentlichen nur geschlechtsspezifische Daten für “weibliche” und “männliche” Nutzer. 

Daten aus Metas Planungstools zeigen, dass die potenzielle Werbereichweite des Facebook Messengers in Deutschland zwischen 2022 und 2023 um 200 Tausend (-1,4 Prozent) sinken wird

Auf Quartalsbasis sinkt die Größe der Facebook Messenger Werbereichweite in Deutschland zwischen Oktober 2022 und Januar 2023 um 350 Tausend (-2,4 Prozent). 

Es ist wichtig zu beachten, dass die Veränderungen der in den Meta-Werbeplanungstools veröffentlichten Reichweitenzahlen nicht unbedingt mit den allgemeinen Veränderungen der aktiven Nutzerbasis der Plattformen übereinstimmen.

Wie wird LinkedIn in Deutschland genutzt?

LinkedIn Werbereichweite in Deutschland
LinkedIn Werbereichweite in Deutschland

Laut den LinkedIn-Werbemitteln hatte die Plattform Anfang 2023 in Deutschland 15,00 Millionen registrierte “Mitglieder”. 

Zu beachten ist, dass die Reichweitenzahlen von LinkedIn auf registrierten Mitgliedern und nicht auf monatlich aktiven Nutzern basieren, was sich von den meisten anderen Social-Media-Plattformen unterscheidet. 

Daher können die Zahlen für LinkedIn nicht direkt mit anderen Plattformen.

Basierend auf den Reichweitenzahlen von LinkedIn lag die Reichweite in Deutschland Anfang 2023 bei 18,0 Prozent der Gesamtbevölkerung

Da die Plattform jedoch auf Nutzer ab 18 Jahren beschränkt ist, ist es hilfreich zu wissen, dass 21,6 Prozent der “geeigneten” Zielgruppe in Deutschland LinkedIn nutzen. Darüber hinaus entspricht die Reichweite von LinkedIn in Deutschland 19,3 Prozent der lokalen Internetnutzer, unabhängig vom Alter.

Die Daten zeigen, dass 38,8 Prozent der LinkedIn-Nutzer in Deutschland weiblich und 61,2 Prozent männlich waren. Es ist wichtig zu beachten, dass die LinkedIn Werberessourcen nur Geschlechtsdaten für “weibliche” und “männliche” Nutzer liefern.

In Bezug auf das Nutzerwachstum zeigen die Planungsinstrumente von LinkedIn, dass die potenzielle Reichweite der Plattform in Deutschland zwischen 2022 und 2023 um 2,0 Millionen (+15,4 Prozent) steigen wird

Auf Quartalsbasis zeigen die Daten von LinkedIn, dass die Größe des Werbepublikums in Deutschland zwischen Oktober 2022 und Januar 2023 um 1,0 Millionen (+7,1 Prozent) zunimmt

Wie wird Snapchat in Deutschland genutzt?

Snapchat Werbereichweite in Deutschland
Snapchat Werbereichweite in Deutschland

Snapchat hatte Anfang 2023 in Deutschland 17,45 Millionen Nutzer, wie aus den von Snap veröffentlichten Werberessourcen hervorgeht. 

Das bedeutet, dass die Reichweite von Snapchat in Deutschland zu diesem Zeitpunkt bei 20,9 Prozent der Gesamtbevölkerung lag. 

Da Snapchat die Nutzung jedoch auf Personen ab 13 Jahren beschränkt, ist zu beachten, dass 23,8 Prozent der wahlberechtigten Zielgruppe in Deutschland im Jahr 2023 Snapchat nutzten. Zum Vergleich: Die Reichweite von Snapchat in Deutschland lag Anfang des Jahres bei 22,5 Prozent der hiesigen Internetnutzer. 

55,3 Prozent der Snapchat-Nutzer in Deutschland waren weiblich, 44,3 Prozent männlich.

Die in den Snap-eigenen Werbeplanungstools veröffentlichten Daten zeigen, dass die potenzielle Reichweite von Snapchat in Deutschland zwischen Anfang 2022 und Anfang 2023 um 2,2 Millionen (+14,1 %) gestiegen ist

Dieselben Daten zeigen, dass die Zahl der Nutzer, die Werbetreibende mit Anzeigen auf Snapchat in Deutschland erreichen könnten, zwischen Oktober 2022 und Januar 2023 um 1,3 Millionen (+8,0 Prozent) gestiegen ist. 

Es ist wichtig zu betonen, dass es sich bei diesen Zahlen zur Werbereichweite nicht um die Zahl der monatlich aktiven Nutzer handelt und dass es erhebliche Unterschiede zwischen der Größe des Snapchat-Werbepublikums und der gesamten aktiven Nutzerbasis geben kann.

Wie wird Twitter in Deutschland genutzt?

Twitter Werbereichweite in Deutschland
Twitter Werbereichweite in Deutschland

Laut den in den Werberessourcen von Twitter veröffentlichten Daten gab es Anfang 2023 in Deutschland 14,10 Millionen Twitter-Nutzer, was einer Reichweite von 16,9 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht. 

Es ist jedoch zu beachten, dass diese Zahlen nicht unbedingt die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer widerspiegeln und von der Größe der aktiven Nutzerbasis von Twitter abweichen können. 

Zudem schränkt Twitter die Nutzung auf Personen ab 13 Jahren ein, was bedeutet, dass 19,3 Prozent der deutschen Zielgruppe die Plattform im Jahr 2023 nutzten. 

Die Reichweite von Twitter in Deutschland entspricht zudem 18,2 Prozent der hiesigen Internetnutzer

Twitters eigene Daten deuten darauf hin, dass 27,9 Prozent seines Werbepublikums in Deutschland weiblich und 72,1 Prozent männlich waren. Diese Zahlen sind möglicherweise nicht ganz zuverlässig, da das Unternehmen das Geschlecht aus Profilnamen und Aktivitäten auf der Plattform ableitet. 

Die potenzielle Werbereichweite von Twitter in Deutschland ist zwischen Anfang 2022 und Anfang 2023 um 6,4 Millionen (+81,9 Prozent) gestiegen, während die Zahl der Nutzer, die Werbetreibende mit Werbung auf Twitter in Deutschland erreichen können, zwischen Oktober 2022 und Januar 2023 um 2,7 Millionen (+23,1 Prozent) gestiegen ist. 

Es ist jedoch zu beachten, dass die Zahlen der Planungstools von Twitter starken Schwankungen unterliegen können und mit Vorsicht zu genießen sind.

Wie wird Pinterest in Deutschland genutzt?

Pinterest Werbereichweite in Deutschland
Pinterest Werbereichweite in Deutschland

Nach Angaben der Pinterest Advertising Resources gab es Anfang 2023 in Deutschland 15,88 Millionen Pinterest-Nutzer, was einer Reichweite von 19,1 Prozent der Gesamtbevölkerung entspricht. 

Von der werberelevanten Zielgruppe in Deutschland nutzten 21,7 Prozent Pinterest.

Bezogen auf die hiesige Internetnutzerbasis entspricht die Anzeigenreichweite von Pinterest 20,5 Prozent

Anfang 2023 waren 78,4 Prozent der Pinterest-Nutzer in Deutschland weiblich, 16,7 Prozent männlich und die restlichen 4,9 Prozent nicht näher spezifiziert.

Hinsichtlich des Nutzerwachstums zeigen die in den Anzeigenplanungstools von Pinterest veröffentlichten Daten, dass die potenzielle Anzeigenreichweite in Deutschland zwischen Anfang 2022 und Anfang 2023 um 760 Tsd. (+5,0 Prozent) gestiegen ist. 

Auf Quartalsbasis ist die Zahl der Nutzer, die Werbetreibende mit Anzeigen auf Pinterest in Deutschland erreichen könnten, zwischen Oktober 2022 und Januar 2023 jedoch um 145 Tausend (-0,9 Prozent) gesunken

Es ist wichtig zu beachten, dass die Zahlen zur Werbereichweite nicht notwendigerweise die monatliche Anzahl aktiver Nutzer widerspiegeln und dass die Größe des Pinterest-Werbepublikums erheblich von der gesamten aktiven Nutzerbasis abweichen kann.

Zuletzt aktualisiert vor 1 Jahr von pixelschmitt

* Mit einem * (Stern) markierte Links sind sogenannte Affiliate-/Empfehlungslinks. Über diese Links gelangst du auf die Seite eines Anbieters. Dieser Anbieter zahlt mir ein kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Das interessiert dich bestimmt auch

1 thought on “Wie nutzen Menschen in Deutschland das Internet und Social Media? (2023)”

  1. Ich hätte nicht gedacht, dass der Anteil von männlichen und weiblichen Benutzern auf Instagram in Deutschland beinahe gleich ist. Demnächst möchte ich mein Gewebe mit Social Media in Verbindung bringen. Dafür suche ich mir eine kompetente Werbeagentur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert