Inhaltsverzeichnis

AI Pin: Der iPhone-Killer?

LinkedIn Schulung in Erlangen
Thomas pixelschmitt® Schmitt
LinkedIn Certified Marketing Insider / Digitales Marketing
AI Pin - der iPhone-Killer
AI Pin - der iPhone-Killer
Humane, ein von ehemaligen Apple-Mitarbeitern gegründetes Technologie-Start-up, hat kürzlich den AI Pin vorgestellt, ein Gerät, das das traditionelle Smartphone ersetzen soll. Dieses kleine Gadget, das an der Kleidung getragen werden kann, bietet eine interessante Mischung aus Technologie und Komfort.
Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Hauptmerkmale des AI Pins

Technologie des AI Pins

Der AI Pin kombiniert eine Kamera, einen Lautsprecher und einen Laserprojektor, verzichtet aber auf ein herkömmliches Display. Die Interaktion mit dem Gerät erfolgt über Sprachbefehle und Handgesten, was eine neue Art der Kommunikation mit Technologie darstellt.

Datenschutz

Ein wesentliches Merkmal ist das sichtbare Licht, das aufleuchtet, wenn Kamera und Mikrofon aktiv sind. Diese Funktion dient dem Datenschutz und soll Ängste vor ständiger Überwachung zerstreuen. Die Daten werden sowohl auf dem Gerät als auch in der Cloud sicher gespeichert.

Verfügbarkeit und Preis

Der AI Pin ist zunächst nur in den USA erhältlich und kostet 699 Dollar, dazu kommen 24 Dollar pro Monat für die Mobilfunkverbindung.

Vorbehalte und Überlegungen

Datenschutz vs. Offenheit

Auch wenn der AI Pin Datenschutzmaßnahmen bietet, bleibt die Frage, wie wohl sich die Nutzer dabei fühlen, ihre privaten Daten öffentlich zu machen. Die Sprachsteuerung könnte in der Öffentlichkeit unangenehm sein.

Praxistauglichkeit der Gestensteuerung

Die Gestensteuerung mag innovativ erscheinen, könnte sich aber im Alltag als weniger praktisch erweisen. Die Gewohnheit, Geräte durch Tippen zu bedienen, ist tief verwurzelt, und eine Umstellung auf Gesten könnte einige Herausforderungen mit sich bringen.

Meine Einschätzung zum AI Pin:

Meine Meinung zum Humane AI Pin ist eher kritisch. Auch wenn es ein echt interessantes Tool ist: Es scheinen viele der Funktionen zu fehlen, die Smartphones so praktisch machen.

Ohne ein Display fehlt ihm die Fähigkeit, Inhalte visuell zu erkunden, was bei Smartphones für Inspiration sorgt. Die Steuerung durch Sprache und Handgesten bietet weniger Interaktivität und Benutzerkontrolle im Vergleich zum Touchscreen eines Smartphones.

Kurzum, der AI Pin wirkt wie ein Schritt zurück und erscheint eher als eine Nischenlösung statt einer echten Alternative zum Smartphone.

Zuletzt aktualisiert vor 7 Monaten von pixelschmitt

* Mit einem * (Stern) markierte Links sind sogenannte Affiliate-/Empfehlungslinks. Über diese Links gelangst du auf die Seite eines Anbieters. Dieser Anbieter zahlt mir ein kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Das interessiert dich bestimmt auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert