Inhaltsverzeichnis

Instagram Ranking erklärt: So funktioniert der Algorithmus

LinkedIn Schulung in Erlangen
Thomas pixelschmitt® Schmitt
LinkedIn Certified Marketing Insider / Digitales Marketing
So funktioniert das Ranking in der Instagram App
So funktioniert das Ranking in der Instagram App
Erfahre direkt von Adam Mosseri, dem CEO von Instagram, wie der Instagram-Algorithmus im Jahr 2023 arbeitet und erhalte Einblicke in Ranking, Reichweite und Shadowbanning.

Adam Mosseri, CEO von Instagram, hat ein neues Video und einen Blogpost veröffentlicht, in denen er die Funktionsweise des Instagram-Algorithmus für Stories, Feeds, Reels und Explore erklärt.

Zusätzlich zum Ranking werden weitere Aspekte wie Shadowbanning, die Überprüfung des Kontostatus und empfohlene Strategien für den Aufbau einer Instagram-Fangemeinde behandelt.

Nachfolgend findest du ein Update zum ursprünglichen Video über den Instagram Algorithmus 2021, ergänzt durch eine Fragerunde mit Mosseri, in der er häufig gestellte Fragen zu Ranking, Reichweite und Shadowbanning beantwortet.

Instagram CEO Adam Mosseri erklärt den Algorithmus
Instagram CEO Adam Mosseri erklärt den Algorithmus

Instagram hat mehr als nur einen einzelnen Algorithmus

Der erste Punkt, den Mosseri hervorhebt, ist, dass der Instagram-Algorithmus nicht nur aus einem Algorithmus besteht. Stattdessen sind es viele Algorithmen und Prozesse, die zusammenarbeiten, um die Inhalte, die jeder Instagram-Nutzer sieht, zu personalisieren.

Jeder Bereich der App – Feed, Stories, Explore, Reels, Suche und mehr – nutzt seinen eigenen Algorithmus, der an die Nutzungsweise der Menschen angepasst ist. 

Nutzer suchen in der Regel nach ihren engsten Freunden in den Stories, nutzen Explore, um neue Inhalte und Kreatoren zu entdecken, und lassen sich in Reels unterhalten. 

Instagram ordnet die Dinge in diesen verschiedenen Bereichen der App unterschiedlich ein und hat Funktionen und Steuerungselemente wie “Enge Freunde”, “Favoriten” und “Abonniert” hinzugefügt, damit du deine Erfahrung weiter individualisieren kannst.

Instagram nutzt für jeden Bereich eigene Algorithmen
Instagram nutzt für jeden Bereich eigene Algorithmen

Warum verwendet Instagram Algorithmen?

Jeder Mensch ist individuell und jeder Instagram-Nutzer sollte Inhalte sehen, die seinen Interessen entsprechen.

Das ist das Ziel, das Instagram mit dem Ranking verfolgt – ein personalisiertes Erlebnis zu schaffen, das die Nutzer länger auf der Instagram-Plattform verweilen lässt.

So funktioniert das Ranking innerhalb der Instagram Stories
So funktioniert das Ranking innerhalb der Instagram Stories

Stories-Ranking: So funktioniert der Algorithmus für Instagram Stories

Wenn du die Instagram App öffnest, siehst du oben zunächst eine Auswahl der neuesten Stories von Konten, denen du folgst.

Instagram analysiert alle Stories, die von den Personen, denen du folgst, in den letzten 24 Stunden gepostet wurden, um zu bestimmen, welche Stories dir zuerst angezeigt werden.

Dabei wird anhand bestimmter Annahmen (Proxies) ermittelt, welche Stories für dich am interessantesten sein könnten.

Instagram versucht vorherzusagen, welche Stories du wahrscheinlich öffnen, beantworten, kommentieren oder liken wirst.

Um diese Vorhersagen zu treffen, verwendet Instagram Signale – frühere Interaktionen, die du mit Stories hattest.

Einige der wichtigsten Signale, die die Reihenfolge der Stories in deiner Instagram App beeinflussen, sind:

  • Wie häufig du die Stories eines bestimmten Autors (Konto/Ersteller) angesehen hast.
  • Wie oft du mit den Stories eines Autors interagierst.
  • Wie nah du einem Autor stehst, basierend darauf, wie oft du ihm eine Nachricht geschickt hast.

Instagram ist bestrebt, die Stories der Personen, die dir am wichtigsten sind, durch das Ranking der Stories mithilfe von personalisierten Proxies, Signalen und Vorhersagen an die erste Stelle zu setzen.

So funktioniert das Ranking innerhalb des Instagram Feeds
So funktioniert das Ranking innerhalb des Instagram Feeds

Feed-Ranking: So funktioniert der Instagram Feed-Algorithmus

Das Ziel des Instagram-Feeds ist es, den Nutzern die besten Inhalte anzuzeigen, die seit dem letzten Zugriff auf die App gepostet wurden.

Er enthält eine Kombination aus Inhalten von Personen, denen du folgst, und von Instagram-Accounts, die dir basierend auf verschiedenen Vorhersagen gefallen könnten.

Die Vorhersagen basieren auf den folgenden Hauptsignalen:

  • Wie wahrscheinlich ist es, dass du den Beitrag kommentierst, likest oder teilst?
  • Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass du auf das Profil klickst?
  • Wie viel Zeit wirst du wahrscheinlich mit dem Beitrag verbringen?

Instagram verwendet deine Interaktionshistorie, die Popularität des Beitrags, Informationen über den Autor und die Häufigkeit deiner Interaktionen mit dem Autor, um die Reihenfolge zu bestimmen, in der die Inhalte angezeigt werden.

Du kannst den Inhalt deines Feeds beeinflussen, indem du deine Lieblingskonten festlegst, deren Beiträge oben in deinem Feed angezeigt werden. Du kannst auch auf den “Following Feed” umschalten, der nur die Beiträge der Accounts, denen du folgst, in chronologischer Reihenfolge anzeigt.

So funktioniert das Ranking innerhalb der Instagram Reels
So funktioniert das Ranking innerhalb der Instagram Reels

Ranking von Reels: So funktioniert der Instagram Reels-Algorithmus

Das Ziel von Instagram Reels ist es, die Nutzer zu unterhalten. Instagram zeigt hauptsächlich Reels von Accounts an, denen du nicht folgst.

  • Zuerst berücksichtigt Instagram Reels, mit denen du in der Vergangenheit interagiert hast und Reels, die von anderen Nutzern geliked wurden, die dir ähnlich sind.
  • Anschließend versucht Instagram zu erraten, welche Reels du wahrscheinlich bis zum Ende ansehen, mit deinen Freunden teilen oder deren Audio für deine eigenen Inhalte verwenden wirst.

Um diese Annahmen zu treffen, verwendet Instagram Signale wie die

  • Historie der von dir angesehenen Reels,
  • Informationen über das Reel,
  • Informationen über den Autor des Reels und
  • die Häufigkeit deiner Interaktionen mit dem Autor.

All diese Informationen werden kombiniert, um eine spannende, unterhaltsame und ansprechende Reels-Übersicht zu erstellen.

So funktioniert das Ranking innerhalb von Instagram Explore
So funktioniert das Ranking innerhalb von Instagram Explore

Bewertung von Explore: So funktioniert der Algorithmus von Instagram Explore

Genau wie Reels zielt Instagram Explore darauf ab, dir die besten Inhalte von Konten zu präsentieren, denen du nicht folgst, um dir dabei zu helfen, neue Dinge auf Instagram zu entdecken, die dich interessieren könnten.

Instagram sagt voraus, welche Beiträge du wahrscheinlich liken, speichern oder teilen wirst.

Dazu werden Signale wie die Beliebtheit des Beitrags, Themen, die dich interessieren, Informationen über den Autor und die Häufigkeit deiner Interaktionen mit dem Autor verwendet.

So verbesserst du deine Empfehlungen

  • Es ist möglich, die Kontrollen für sensible Inhalte anzupassen, falls du mehr oder weniger von bestimmten Arten dieser Inhalte von Konten sehen möchtest, denen du nicht folgst. Allerdings ist die Option “mehr” nicht für Personen unter 18 Jahren verfügbar.
  • Instagram bemüht sich, Inhalte zu empfehlen, die von Interesse sein könnten, allerdings ist dies nicht immer von Erfolg gekrönt. Um die Treffsicherheit zu verbessern, kannst du bei einem vorgeschlagenen Beitrag die Option “Nicht interessiert” auswählen, so dass Instagram weniger von dem zeigt, was weniger zusagt. Instagram testet zudem eine Option, bei der die Auswahl “Interessiert” dazu führen kann, dass mehr von dem gezeigt wird, was gefällt. 
  • Du hast auch die Möglichkeit, vorgeschlagene Beiträge mit Untertiteln, die Wörter, Ausdrücke oder Emojis enthalten, die man nicht sehen möchte, proaktiv auszublenden. 
  • Inhalte, die möglicherweise gegen die Richtlinien von Instagram verstoßen, können über ein Melde-Tool gemeldet werden. Dabei kann jeder Beitrag oder jedes Profil auf Instagram gemeldet werden. Diese Meldungen können dazu beitragen, ähnliche Inhalte auf allen Instagram-Bereichen herabzustufen. 
  • Falls du dich wunderst, warum bestimmte Inhalte angezeigt werden, kannst du auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke neben dem Inhalt tippen und dann “Warum sehe ich diesen Beitrag/diese Anzeige?” auswählen. Instagram listet dann einige der Signale auf, die dazu geführt haben, dass dieser Inhalt angezeigt wird.

Shadowbanning und Kontostatus

Neben der Erklärung, wie das Ranking in den verschiedenen Bereichen von Instagram funktioniert, erörtert Mosseri auch das Thema Shadowbanning und räumt mit einem weit verbreiteten Missverständnis darüber auf.

Einige Content-Ersteller gehen davon aus, dass sie gebannt wurden, wenn ihre Inhalte nicht die erwartete oder gewünschte Reichweite erreichen.

Obwohl es Spekulationen gibt, dass Instagram die Reichweite von Konten einschränkt, um sie dazu zu “motivieren”, für Werbung zu bezahlen, stellt Mosseri klar, dass dies ein Irrglaube ist.

Er führt aus, dass es im besten Interesse von Instagram liegt, die Nutzer mit möglichst spannenden Inhalten zu versorgen, um die Verweilzeit in der App zu erhöhen und letztendlich die Werbeeinnahmen zu steigern.

Um den Nutzern zu helfen, hat Instagram einen Abschnitt zum Kontostatus eingeführt, der alle Gründe auflistet, die Instagram dazu veranlassen könnten, die Sichtbarkeit eines Kontos auf der Plattform einzuschränken.

Tipps zur Erweiterung deiner Zielgruppe auf Instagram

Am Ende des Videos teilt Mosseri die folgenden Best Practices, die dir helfen können, dein Publikum und deine Reichweite auf Instagram zu vergrößern:

  • Da jeder Content Creator und jedes Publikum unterschiedlich sind, ist es wichtig zu experimentieren und herauszufinden, welche Inhalte die meisten Interaktionen mit deinem Publikum erzeugen.
  • Nutze Insights, um Trends zu erkennen, die dir helfen können, die Gesamtqualität deiner Inhalte zu verbessern und die Nutzerinteraktion zu steigern.
  • Arbeite mit anderen beliebten Content-Erstellern in deinem Bereich zusammen, um neue Zielgruppen mit einzigartigen Inhalten zu erreichen.
  • Überprüfe den Status deines Kontos, um sicherzustellen, dass du alle notwendigen Schritte unternommen hast, um die Community-Richtlinien einzuhalten und Einschränkungen deiner Sichtbarkeit zu beseitigen.
  • Achte darauf, dass du eigene Inhalte erstellst, anstatt Inhalte von anderen zu sammeln.

Häufig gestellte Fragen zum Instagram Algorithmus

Noch Fragen? Mosseri lädt seine Instagram-Follower ein, regelmäßig an AMAs über Instagram via Stories teilzunehmen.

Am 3. Juni hat er die folgenden Antworten auf Fragen zum Instagram Algorithmus Ranking Video veröffentlicht.

Warum gibt es unterschiedliche Algorithmen für Feed, Explore und Reels?

Da jedes Interface einzigartige Ziele verfolgt, ist der Algorithmus für jedes Interface unterschiedlich.

Der Instagram Feed soll dir die aktuellsten und beliebtesten Inhalte liefern. Instagram Reels sollen dich unterhalten. Instagram Explore soll dir helfen, neue Dinge zu entdecken.

Was ist das Wichtigste, das wir aus deinem Ranking-Video mitnehmen sollten?

Instagram möchte seine Nutzer mit den Inhalten verbinden, die sie sehen wollen, um sie länger auf der Plattform zu halten und die Werbeeinnahmen zu steigern. Es liegt nicht im Interesse von Instagram, die Inhalte eines Content-Erstellers zu unterdrücken, um ihn zu zwingen, Werbung zu schalten.

Wie definierst du Shadowbanning?

Shadowbanning betrifft Instagram-Nutzer, die der Meinung sind, dass ihre Inhalte nicht die Reichweite erzielen, die sie erwarten.
Es gibt mehrere Faktoren, die zu einer geringeren Reichweite führen können:

  • Empfehlungen oder Sicherheitsprobleme mit dem Konto.
  • Instagram entfernt zuvor gepostete Inhalte.
  • Deine Follower zeigen nicht mehr das gleiche Interesse an deinen Inhalten.
  • Deine Follower sind nicht mehr so aktiv auf Instagram wie zuvor.

Instagram arbeitet an einer verantwortungsvollen Lösung, um den Erstellern von Inhalten dabei zu helfen, die Sichtbarkeit ihrer Inhalte zu erhöhen.

Meine Fans sagen, dass sie meine Beiträge nicht sehen! Was kann ich tun?

Überprüfe zunächst den Status deines Kontos, um zu sehen, ob es Empfehlungen oder Sicherheitsbedenken bezüglich deines Kontos gibt.
Dann bitte deine Follower, dein Konto zu ihren Favoriten hinzuzufügen, damit Instagram deine Inhalte ganz oben in ihrem Feed anzeigt.

Zuletzt aktualisiert vor 12 Monaten von pixelschmitt

* Mit einem * (Stern) markierte Links sind sogenannte Affiliate-/Empfehlungslinks. Über diese Links gelangst du auf die Seite eines Anbieters. Dieser Anbieter zahlt mir ein kleine Provision. Für dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

Das interessiert dich bestimmt auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert